• Deutsch
  • English
  • Chinese

Rat und Tat Infos

Rat & Tat Info 297 : Klassenjustiz & Aut...

Arbeitsgerichte urteilen im Interesse der Konzerne[mehr]

Rat & Tat Info 285 - Hafenarbeiterin geg...

LAG Hamburg verurteilt Hafenunternehmen zu...[mehr]

Rat & Tat Info 288: Keine Gewerkschaftsf...

Rechtsprechung verweigert Grundrecht auf...[mehr]

Aktuelle Infos

Kein Sieg für die Gewerkschaft...

DHV laut LAG Hamburg nicht tariffähig[mehr]

Werkverträge nur in der Fleisc...

Die meisten Werkverträge gibt es in der...[mehr]

Schnapsidee Arbeitzeitgesetz v...

DIE LINKE macht falsche Vorschläge und kennt das...[mehr]

Einzelansicht: Aktuelle Infos

Arbeitsrecht für Betriebsräte - Whistleblowing-Seminar voller Erfolg !

Anderer Zugang zum Arbeitsrecht als bei privaten Seminaranbietern !


Das von "DenkKlima e.V." in Rommerz bei Fulda durchgeführte Seminar zum "Whistleblowing" war ein voller Erfolg. Es wurde von den langjährigen Gewerkschaftsaktivisten Nikolaus Roth und Willi Hajek geleitet. An ihm nahmen Betriebsräte der Daimler AG, der Bayer AG, von Krankenhäusern und weiteren Firmen und Dienstleistern aus dem ganzen Bundesgebiet teil. Am vorletzten Tag referierte ganztägig Dr. Rolf Geffken zum Thema "Whistleblowing und Arbeitsrecht" und vermittelte den TeilnehmerInnen dabei einen völlig anderen Zugang zum Arbeitsrecht als er mittlerweile bei den meisten privaten Seminaranbietern mit ihrem ominösen "Arbeitsrecht I, Arbeitsrecht II, Arbeitsrecht II" - Trara üblich ist. Nicht formaljuristische Ansätze, mit denen Betriebsräte kurzerhand zu "Mini-Jurastudenten" erklärt werden, waren der Ausgangspunkt sondern die historische und interessenbezogene Entwicklung des Arbeitsrechts und der mit ihm verbundenen Ideologien im Rahmen der sog. richterlichen Rechtsfortbildung. An die Stelle des völlig unproduktiven Auswendiglernens irgendwelcher Paragraphen und Entscheidungen (oder gar der Telefonnummer des referierenden Anwalts...!) trat die Analyse und Beurteilung von Rechtsfragen vor dem Hintergrund des ständigen Wandels der Rechtsprechung und ihrer Abhängigkeit von bestimmten politischen Kräfteverhältnissen. Einer der Teilnehmer zog das Fazit: "Nur auf diese Weise kann das Arbeitsrecht und das Betriebsverfassungsrecht wieder Teil unserer Gewerkschaftsarbeit werden. Nur so können wir selbst wieder darüber verfügen, anstatt dies Anwälten und Volljuristen allein zu überlassen." Die Richtigkeit dieser Herangehensweise wurde an Hand des Themas "Whistleblowing" deutlich bei der Analyse des aus der Nazizeit stammenden und zutiefst undemokratischen "Personenrechtlichen Gemeinschaftsverhältnisses", das auch der eigentliche tiefere Grund für die ideologische Rechtfertigung der Rechtsprechung zur Verdachtskündigung ("Vertrauensbruch") war und ist.   Das Seminar wird am 26.9.2013 wiederholt. Das Institut ICOLAIR wird darüberhinaus schon vorher in eigenen Seminaren zum Thema "Arbeitsrecht für Betriebsräte" die Thematik allen Interessierten auch in In-House-Seminaren anbieten.    


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

Print this page

Aktuelle Termine

ABGESAGT: Gewerkschaften in China

Vortrag auf Einladung von Rotfuchs/DKP-MVP bei...[mehr]

ABGESAGT: Generalstreik - Tagesthe...

Zu den Hintergründen der Generalstreikdebatte in...[mehr]

ABGESAGT: Kündigung und Krankheit

Gibt es das ? - 7. Mai 2020[mehr]

Demokratische Perspektiven in den ...

Schutz statt Zerstörung von Arbeitsrechten[mehr]

Gewerkschaften in China

Vortrag und Seminar bei der Volkssolidarität...[mehr]

Rat & Tat China Infos

China Info 26 : VW Betriebsrat & IG Meta...

Betriebsratschef erzählt Märchen über die...[mehr]

China Info 25 : VW China mit illegaler L...

Das Chinesische Arbeitsvertragsgesetz gibt...[mehr]

China Info 24 : Chinesisches Arbeitsrech...

5. Auflage des Kommentars zum...[mehr]