• Deutsch
  • English
  • Chinese

Rat und Tat Infos

Rat & Tat Info 268 : Tarifeinheit - Letz...

Kritik am Urteil des Bundesverfassungsgerichts...[mehr]

Info 264 : Skandal bei VW-Toch...

Schikanen gegen Werkvertragskläger bei Autovision[mehr]

Info 255 : Erfolg für Seeleute...

Massenentlassungen bei NSB rechtsunwirksam [mehr]

Aktuelle Infos

"Betriebsrätekampf" ?

Rolf Geffken zum "Gewerkschaftlichen Kampf" in...[mehr]

Wir schaffen Betriebsräte !

Kampagne von RAT & TAT und VIRCON Consult für...[mehr]

RAT & TAT erfolgreich für GHB-...

Weiterbeschäftigung von Gekündigten im...[mehr]

Termine Archiv

19.04.12 19.04.2012 - Hamburg: Arbeitskonflikte in China

Eine neue Generation chinesischer Arbeiter erwacht. Vortrag von Frau Can Cui M.A. und Dr. Rolf Geffken bei der Hamburger China-Gesellschaft (HChG), Ort: Yuyuan Garden House, Feldbrunnenstrasse, Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt 5 Euro.


16.04.12 16.4.-17.4.2012: China für Betriebsräte & Gewerkschafter, Bad Malente

2-Tage-Seminar in und mit der Gustav Heinemann-Bildungsstätte Bad Malente, ReferentInnen Dr. Rolf Geffken, Frau Can Cui M.A. , Frau Imke Geffken M.A.


02.04.12 02.04.2012 - Hamburg: Muss ich das machen ? Versetzung und Änderungskündigung

Vortrag von Dr. Rolf Geffken im Rahmen der Vortragsreihe "Arbeitsrecht Praktisch 2012 ", Beginn: 19.00 Uhr, Ort: Kanzlei RAT & TAT Lüneburger Tor 7, 21079 Hamburg, Anmeldung: 040 7906125


Print this page

Aktuelle Termine

Wie schaffen wir einen Betriebsrat...

Vortrag in Hamburg mit Dr. Rolf Geffken und...[mehr]

Wie schaffen wir einen Betriebsrat...

Vortrag in Hannover mit Norbert Koprek und Dr....[mehr]

Wie schaffen wir einen Betriebsrat...

Vortrag in Berlin mit Dr. Rolf Geffken und...[mehr]

Wie schaffen wir einen Betriebsrat...

Vortrag in Kassel mit Norbert W. Koprek und Dr....[mehr]

Rat & Tat China Infos

China Info 25 : VW China mit illegaler L...

Das Chinesische Arbeitsvertragsgesetz gibt...[mehr]

China Info 24 : Chinesisches Arbeitsrech...

5. Auflage des Kommentars zum...[mehr]

China Info 23 : Desaster am Flughafen Ha...

KPMG und die Mainzer Landesregierung[mehr]