Einzelansicht: Soeben erschienen

Neues RAT & TAT-Buch zur Hafenarbeit

Die deutschen Seehäfen sind keine Orte der Romantik. Sie sind Orte harter Arbeitsbedingungen und ebenso harter Interessengegensätze. Im Herz einer Exportnation werden phantastische Gewinne mit dem Transport von Gütern erzielt. Aber ohne die Hafenarbeiter geht nichts. Grund genug also genau nachzuschauen, wann, wo und wie in der Geschichte die Räder der Häfen still standen, wenn die Hafenarbeiter und ihre Gewerkschaften es so wollten.

    

Dr. Rolf Geffken, der seit vielen Jahren die Interessen von Hafenarbeitern und Seeleuten vertritt, unternimmt in diesem Buch eine erste Gesamtdarstellung der Geschichte und Gegenwart der Arbeit und Arbeitskämpfe in den deutschen Seehäfen. Die Geschichte der Hafenarbeit ist auch eine für die deutsche Arbeiterbewegung bedeutsame Geschichte. Deshalb ist die Darstellung eingebettet in den Verlauf der deutschen Gewerkschaftsbewegung. Sein Erscheinen wurde ermöglicht durch Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Bereits kurz nach Erscheinen des Buches kam es zu zahlreichen Buchvorstellungen vor allem im norddeutschen Raum, an denen etwa 100 Interessierte teilnahmen.

Das Buch hat 148 Seiten, ist reich bebildert und kostet € 29,90.

Es erschien in der Edition Falkenberg mit der ISBN 978-3-9549-053-0

Bestellungen auch im Buchhandel, bei RAT & TAT oder bei amazon.

 

Jetzt kaufen


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

Diese Seite ist hier zu Hause: http://www.drgeffken.de/nc/aktuelle-bereiche/inhalt-soeben-erschienen/soeben-erschienen/article/neues-rat-tat-buch-zur-hafenarbeit/