• Deutsch
  • English
  • Chinese

Rat und Tat Infos

Rat & Tat Info 275 : Legende & Wirklichk...

Streiflichter aus der Werkstatt eines...[mehr]

Rat & Tat Info 268 : Tarifeinheit - Letz...

Kritik am Urteil des Bundesverfassungsgerichts...[mehr]

Info 264 : Skandal bei VW-Toch...

Schikanen gegen Werkvertragskläger bei Autovision[mehr]

Aktuelle Infos

"Whistleblowing" akzeptiert

Arzthelferin erhält Abfindung auch ohne...[mehr]

Umkleidezeiten & IG Metall

Wie Tarifverträge Gesetze aushebeln[mehr]

"Betriebsrätekampf" ?

Rolf Geffken zum "Gewerkschaftlichen Kampf" in...[mehr]

Listenansicht - Rat & Tat Infos

RAT & TAT Info 193: Kampf gegen Werkverträge - Testfahrer und Techniker bei VW und AUDI - Trotz Spaltungsversuchen


Es geht weiter ! - Ermittlungsverfahren gegen VW Vorstandsvorsitzenden - Seminar zu Werkverträgen

RAT & TAT Info 185: Endgültig - Betriebsrat in Bremer Hafenstauerei steht !


Auf ziemlich unspektakuläre Weise konnte der Rechtsstreit zwischen dem von RAT & TAT vertretenen Betriebsrat der Stauerei Kapitän Schultze vor dem Arbeitsgericht Bremen beendet werden. Er wurde von b

RAT & TAT Info 178: Asklepios - Kampf um Arbeitsplätze


Übergabe der Petition an Thomas völsch

Beschäftigte der Asklepios Klinik Hamburg-Harburg wehren sich gegen Ausgliederung

RAT & TAT Info 169: Betriebsrätekorruption - Betriebsräte in China ? - Chinaexperten üben Bashing - Neues zu Scheinwerkverträgen

Korruption unter Betriebsräten ? Zu einem Referat auf der Landestagung des Deutschen Arbeitsgerichtsverbandes in Hamburg Auf der Hamburger Landestagung des Deutschen Arbeitsgerichtsverbandes in der Bucerius Law School berichtete Prof. Jacobs in seinem Referat zum "Ehrenamt" des Betriebsrats unter anderem neben dem berühmten Fall Volkerts und dem jetzt bekannt gewordenen Fall des Betriebsratsvorsitzenden bei Siemens über eine Vielzahl weiterer Fälle direkter und indirekter "Korruption" von Betriebsräten und Betriebsratsmitgliedern. In einem Falle waren es € 300

RAT & TAT Info 132: Musikalische Lesung auf Gut Niendieck voller Erfolg

Die Konzernpianistin und Liszt-Interpretin
Li Shi und der Romanautor & Anwalt
Rolf Geffken

"Franz Liszt drückt in seiner Dante Sonate am ehesten die Abgründe und Tiefen aus, in denen sich die Protagonisten meines Romans begeben und bewegen" stellte der Cadenberger Autor und Hamburger Anwalt Rolf Geffken eingangs der "musikalischen Lesung" seines Romans "Shanghai Angel in Germany" auf Gut Niendieck in Geversdorf/Oste fest. Sein Roman handelt von der letztlich tragischen Beziehung eines deutschen Hochschullehrers mit seiner chinesischen Assistentin und den sich daraus ergebenden

RAT & TAT Info 120 - Kündigung durch Insolvenzverwalter unwirksam !

In einer an Deutlichkeit kaum überbietbaren Entscheidung hat das Arbeitsgericht Hamburg in einem Urteil vom 13.9.2012 (29 Ca 206/12), dessen schriftliches Urteil jetzt vorliegt, die von einem Insolvenzverwalter veranlasste Kündigung für formwidrig und unwirksam erklärt. Die Werft hatte im Zuge von Massenentlassungen auch einem Arbeiter gekündigt, der von der Kanzlei RAT & TAT vertreten wurde. Das Besondere: Die Kündigung war auf dem Briefpapier der Firma erklärt worden, mit dem kaum leserlichen Zusatz am Ende des Bogens, dass ein Insolvenzverwalter benannt sei und nur er Erklärungen für die Firma abgeben dürfe. „Die gesetzliche Schriftform der Kündigung ist nur dann gewahrt, wenn die Erklärung „vom Aussteller eigenhändig durch

RAT & TAT Info 110: Seeleute vor Gericht im Harburger Binnenhafen - Gleichbehandlung - Vorschau China-Time

"Seeleute vor Gericht" beim Harburger

Binnenhafenfest: Voller Erfolg ! Nach den Buchvorstellungen des Erzählbandes "Seeleute vor Gericht" bei Boysen+Mauke in der Hamburger Innenstadt, bei der Literarischen Werkstatt des Hamburger Schriftstellers Peter Schütt, bei der Kulturwerkstatt Harburg und in der Stadtbibliothek Bremerhaven stellte der Harburger Seeleuteanwalt und Arbeitsrechtler seine "authentischen Erinnerungen" aus

RAT & TAT Info 107: Keine Sanierung ohne Konzept - Seeleuteanwalt Geffken kritisiert Deutsches Schifffahrtsmuseum

"Nicht nur die Bausubstanz des DSM ist marode. Vielmehr hat das Museum bis heute kein erkennbar wissenschaftlich fundiertes Konzept zu dem, was 'deutsche Schifffahr' ist. Es segelt weiter in einem einseitigen ideologielastigem und rückwärtsgewandtem Fahrwasser" . Das erklärte Dr. Rolf Geffken, Seeleuteanwalt und Museumskritiker, anlässlich der Mitteilung des Bremer Bürgermeisters (zugleich Mitglied des DSM-Verwaltungsrats), dass dem DSM jetzt 41 Mio Euro u.a. zur Behebung einer maroden Bausubstanz zur Verfügung gestellt würden. In einem Offenen Brief an Böhrnsen begrüsst der aus Bremerhaven

Print this page

Aktuelle Termine

Abmahnung - wie oft ? 13.12.2017

Vortrag von Dr. Rolf Geffken in der Reihe...[mehr]

Mobbing - Was tun ? 10.1.2018

Vortrag von Dr. Rolf Geffken in der Reihe...[mehr]

Die Wahl zum Betriebsrat - Ein Tag...

Seminar für Wahlvorstände und Betriebsräte in Bad...[mehr]

Rat & Tat China Infos

China Info 25 : VW China mit illegaler L...

Das Chinesische Arbeitsvertragsgesetz gibt...[mehr]

China Info 24 : Chinesisches Arbeitsrech...

5. Auflage des Kommentars zum...[mehr]

China Info 23 : Desaster am Flughafen Ha...

KPMG und die Mainzer Landesregierung[mehr]