• Deutsch
  • English
  • Chinese

Rat und Tat Infos

Info 264 : Skandal bei VW-Toch...

Schikanen gegen Werkvertragskläger bei Autovision[mehr]

Info 255 : Erfolg für Seeleute...

Massenentlassungen bei NSB rechtsunwirksam [mehr]

Info 251: Herbert Schui tot

Ein großer Ökonom und Freund von RAT & TAT...[mehr]

Aktuelle Infos

"FREIE MEDIEN" & LEIHARBEIT

Objektive Berichterstattung oder doch so etwas...[mehr]

Arbeitsrecht im Museum ? - Wer...

Video mit Rolf Geffken zu Leiharbeit und...[mehr]

Leiharbeitstarifvertrag zerstö...

Die IG Metall stellt sich selbst in Frage[mehr]

Historie

Sondierungsgespräche für Anwaltskonferenz

Das CCC – HH ist ein China Kompetenz Zentrum, das aus einem Netzwerk unterschiedlicher China-Experten aus ganz Deutschland entstanden ist und in Kooperation mit dem Institut für Arbeit – ICOLAIR sowie der Anwaltskanzlei RAT & TAT im Arbeits- und Wirtschaftsrecht (Dr. Geffken) seine Aktivitäten entwickelt. 

Das CCC – HH bietet qualifizierte Übersetzungsdienste ebenso an wie Delegationsbetreuungen und Beratungen. Zu unseren Schwerpunkten zählen Seminare für chinesische klein- und mittelständische Unternehmen auf dem Weg in den europäischen Markt sowie für deutsche Firmen und Expatriates auf dem Weg nach China. Die Seminare für chinesische Unternehmen werden mit einem chinesischen Partner in Beijing durchgeführt, die Seminare für deutsche Firmen und China-Interessierte in Hamburg-Harburg. Wir bieten unsere Seminare nach näherer Absprache aber auch zu anderen Zeiten und an anderen Orten an. Zugleich unterstützt das CCC – HH alle Aktivitäten beim Aufbau neuer regionaler China-Zentren. Das Institut für Arbeit – ICOLAIR beteiligte sich erfolgreich mit seinen Veranstaltungen an China-Time 2006. Es hatte sich erneut an China-Time 2008 mit insgesamt 4 Veranstaltungen beteiligt. Im März 2007 führte das CCC gemeinsam mit der Partnerfirma MIDAS unter Beteiligung der mecklenburgischen Staatsregierung die Deutsch-Chinesische Wirtschaftskonferenz Schwerin durch. In den Jahren 2003 und 2004 führte das Institut in China Forschungsaufenthalte zum Themenkomplex „Arbeit in China“ durch und organisierte die 1. Deutsch-Chinesische Konferenz zum Arbeitsrecht an der Sun Yat Sen Universität in Kanton. Aus den Forschungsprojekten gingen die Veröffentlichungen des Institutsleiters Dr. Geffken im NOMOS-Verlag „Arbeit in China“ (2004), im VSA-Verlag „Der Preis des Wachstums“ (2005) und beim Europäischen Gewerkschaftsinstitut ETUI in Brüssel „Labour and trade unions in China“ (2006) hervor. Im Auftrag des Deutschen Anwaltvereins führten Mitglieder des CCC die 1. Deutsch-Chinesische Anwaltskonferenz 2008 in Tianjin durch. Dr. Geffken brachte zudem 2008 den ersten dreisprachigen Kommentar zum neuen chinesischen Arbeitsvertragsgesetz (Deutsch-Englisch-Chinesisch) heraus. Schliesslich kam es 2010 zur 1. wissenschaftlichen Konferenz zum Thema "China & die Gewerkschaften" in Oldenburg mit zahlreichen Experten aus China, Deutschland und Österreich. Die Ergebnisse der Konferenz wurden in dem Konferenzband "Streik auch in China?" zusammengefasst, der 2011 in deutscher und Chinesischer Sprache erschien.

Der Leiter des Instituts ICOLAIR war langjährig ständiger Teilnehmer am Runden Tisch des Deutsch-Chinesischen Rechtsstaatsdialogs beim Bundesjustizministerium und Lehrbeauftragter für chinesisches Recht an der Universität Oldenburg. Seit 2009 ist er auch Mitglied beim Chinese European Arbitration Centre (CEAC) in Hamburg.

mehr Bilder

Print this page

Aktuelle Termine

Zur Dialektik von Streik & Streikr...

Das neue RAT & TAT - Streikrechts - Buch wird...[mehr]

Streikrecht verteidigen - Aber wie...

Vortrag von Dr. Rolf Geffken auf der Mainzer...[mehr]

Seeleute und Häfen ins Museum ?

Ein Alternatives Hafen- und Schifffahrtskonzept -...[mehr]

Die Dialektik von Streik, Recht un...

Diskussionsbeitrag auf der Konferenz...[mehr]

Kampf ums Recht - Das Verhältnis v...

Buchvorstellung in Berlin durch Dr. Rolf Geffken...[mehr]

Rat & Tat China Infos

China Info 25 : VW China mit illegaler L...

Das Chinesische Arbeitsvertragsgesetz gibt...[mehr]

China Info 24 : Chinesisches Arbeitsrech...

5. Auflage des Kommentars zum...[mehr]

China Info 23 : Desaster am Flughafen Ha...

KPMG und die Mainzer Landesregierung[mehr]